Galerien

Buchmann Galerie – präsentiert eine Einzelausstellung von Nigel Cooke zum Gallery Weekend

Buchmann Galerie freut sich, die erste Einzelausstellung von Nigel Cooke in Deutschland zu präsentieren.

Nigel Cooke (*1973 in Manchester. lebt und arbeitet in London und Kent) ist einer der profiliertesten Maler seiner Generation. Seine grossformatigen Tableaus bestechen mit atemberaubenden Kombinationen aus figürlichen und abstrakten Elementen. Cooke schafft emblematische zeitgenössische Landschaftsdarstellungen, epische Gemälde einer verlassenen, imaginierten Welt. Bevölkert sind Cookes hybride theatralische Räume in toxischen Farben von eindringlichen Figuren, die in Ihrer Rätselhaftigkeit und Präsenz als Symbole des modernen Lebens gelesen werden können.

In Nigel Cookes aktuellen Arbeiten geht der Künstler von seinen realen Erfahrungen und besuchten Landschaften aus. Die Erinnerungen an diese Orte und Momente verwebt der Künstler mit Gedanken über die Natur der Kreativität, mit Reaktionen auf historische Gemälde oder literarische Werke. Nigel Cookes Unterfangen, ein überpersönliches Panoptikon zu schöpfen, reich an Bezügen und doch hoch subjektiv, schafft Werke, die sich aus den Erinnerungen des Künstlers wie der des Betrachters speisen, exquisit, opulent, gefährlich und das Erhabene jagend.

Die Arbeiten von Nigel Cooke sind in zahlreichen öffentlichen Sammlungen vertreten, u. a. in der Tate, London; British Council, London; Solomon R. Guggenheim Museum, New York; the Museum of Modern Art, New York; Los Angeles Museum of Contemporary Art; UCLA Hammer Museum, Los Angeles; Dallas Museum of Art; Queensland Art Gallery, Brisbane; und dem Moderna Museet, Stockholm.

http://www.buchmanngalerie.com

Newsletter abonnieren