Kunsträume

BUNGALOW – präsentiert Juan Antonio Olivares zum Gallery Weekend

Für seine Ausstellung,’Vespula Vulgaris’ bei Bungalow zeigt Juan Antonio Olivares (geb. 1988, Bayamón, Puerto Rico) eine skulpturale Klanginstallation, mit der er die Verbindung zwischen der realen Welt und unseren unterbewussten Impulsen ergründet. Das Projekt speist sich aus einer Reihe von Hypnosesitzungen, denen sich Olivares unterzog, sie später transkribierte und noch einmal aufnahm. Bilder und Gesten beeinflussen hierbei die Erzählung — Metaphern, die ungeklärte Gefühle abschotten, erhalten eine physische Form.

Olivares verzerrt und zertrennt die Transkription indem er ihr eine freiassoziative Begleitung aus Wespensummen, Trap Beats, geologische Field Recordings, Musikausschnitten und Archivmaterial untermischt. Das Ergebnis ist eine physisch erfahrbare Klanglandschaft, die den Betrachter einlädt in die meditative Erzählung einzutauchen.

Olivares künstlerische Praxis umfasst und verschmelzt digitale Animation, Video, Sound, Skulptur und Zeichnung und ist von einem einfühlsamen Verständnis gegenüber menschlichen Gefühlen, Hoffnungen und Ängsten charakterisiert. Hierbei erkennt Olivares zwar eine zunehmend digitalisierte Gegenwart an, hinterfragt allerdings das immer weiterreichende Streben nach technischer Funktionalität, indem er diesem weniger berechenbare menschliche Aspekte gegenüberstellt.

Der folgende Pressetext is nur in Englisch verfügbar –
BUNGALOW is a new space located in the basement of ChertLüdde dedicated to young contemporary artists. The aim of BUNGALOW is to provide further emphasis on the research-based aspect of the gallery program, by inviting a new generation of artists to develop a project specific to the space and context. BUNGALOW projects occur by invitation from the gallery.

http://www.chertluedde.com

Newsletter abonnieren